Facebook Anzeigen: Neues Werbeformat „Page Post Ads“ jetzt online

Facebook Anzeigen: Neues Werbeformat „Page Post Ads“ jetzt online


Das neue Werbeformat "Facebook Page Post Ad" (in diesem Screenshot ist die Premiumversion zu sehen)

Facebook hat heute die neuen (Premium) Page Post Ads veröffentlicht. Der lange Namen beschreibt dabei schon einige wichtige Eckpunkte dieser neuen Werbeform:

  • (Premium) – Die Anzeige existiert als normales und als premium Werbeformat. Das Premiumformat kann nur über den direkten Kontakt zu Facebook gebucht werden und bietet mehr Features
  • Page – Anzeigenform nutzt Elemente einer hinterlegten Page, und ist damit auch nur für Unternehmen mit Pages interessant
  • Post – Anzeigenform nutzt als Element die Posts einer Facebook Page um diese zu Bewerbung
  • Ads – ist eine Anzeige

Soviel zu den Eckpunkten der Werbeform. Im Detail bewirbt man mit dieser Anzeige also die Posts, die man auf der eigenen Facebook Page veröffentlicht hat. Sehr schön ist das neue Format der Anzeige etwas größer und auffälliger ist als andere Formate. Facebook schließt damit auch eine kleine Lücke in der umfangreichen Palette an Ads. (In einem etwas älteren Post beschreiben wir übrigens alle verschiedenen Werbeformen auf Facebook.)

Im Gegensatz zu den Sponsored Stories können mit dieser Anzeige alle Nutzer auf Facebook erreicht werden. Zum Targeting stehen alle üblichen Optionen bereit. Man kann also mit dieser neuen schönen und großen Werbeform im Gegensatz zu der Page Post Sponsored Stories nicht nur die eigenen Fans bzw. die Freunde der Fans erreichen. Will man dies doch, geht dies natürlich über die üblichen Funktionen im Ads-Tool. 

Um die eigenen Post zu bewerben generiert Facebook automatisch aus eben diesen Post eine interaktive Anzeige. Auch wenn die Seite verschiedene Arten von Posts wie Videos, Fotos, Events, Fragen oder auch Links besitzt kann Facebook daraus die passenden Anzeigen generieren.

Interessant wird es erst dann allerdings bei den Interaktionsmöglichkeiten. Nutzer können die Anzeigen sowohl direkt liken und kommentieren. Sobald ein Freund schon mit genau diesen Post interagiert hat wird diese Interaktion natürlich auch angezeigt. Bedeutet an dieser Stelle nicht, dass Facebook mit eurem Profilbild, Daten o.ä. Werbung bei allen schaltet. Die Anzeige beruht auf einer explizit Interaktion mit dem Unternehmen und wird nur bei Freunden angezeigt. Alle in der Anzeige generierten Interaktionen werden übrigens automatisch zum entsprechenden Post auf der Seite weitergeleitet. 

Und was genau macht nun das optionale „Premium“ aus?

Wenn die Anzeige als Premium-Format gebucht ist wird die Anzeige explizit auf der Startseite angezeigt. Außerdem enthält die Anzeige dann erweiterten Social Context und mehr Punkte zur Interaktionen für Fans und deren Freunde. Weitere Details zur neuen Premium Version erfahrt ihr in einem Facebook Guide den wir für euch auf Scribd geladen haben, alternativ könnt ihr auch dieses PDF laden: Official Facebook Premium Page Post Ad Guide

Was kostet der Spaß?

Wer die aktuellen Kosten für die Premium Page Post Ads wissen will sollte sich am besten mit seinem Sales Ansprechpartner bei Facebook in Verbindung setzten. Die aktuellen Kosten bzw. Gebote für die normalen Page Posts Ads kann natürlich jeder selbst im Ads-Tool einsehen.

Wie erstelle ich eine Facebook Page Post Anzeige? 

Dazu nur im Ads-Tool die eigene Seite als Ziel auswählen. Beim Typ „Facebook Ads“ wählen und beim „Story Typ“ eben die „Page Post Ad“. Hier ein kleiner Preview:

Kann man die Posts auswählen?  

Ja. Im Tool könnt ihr auswählen für welchen Post ihr diese Anzeige erstellen wollt. Alternativ könnt ihr auch von Facebook eine automatische Auswahl der letzten Posts bewerben lassen. Die einzelne Auswahl an Posts eignet sich übrigens so etwas von gut für Kampagnen und Aktionen die auf Facebook gespielt werden!

Wir haben ehrlich gesagt ein paar Minuten gebraucht um zu verstehen was genau diese neue Werbeform tut und wie wir sie einsetzen können. Im inzwischen großen Angebot der Facebook Anzeigen ist dies manchmal eben doch nicht so einfach.

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 6 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 3
    Marc Nemitz

    Hi,
    hat schon jemand Erfahrungen mit den neuen Ads gemacht? Mich würde vor allem die Konversionrate interessieren. Bereich wären vor allem Technik, Software und Internet. Wenn sich das lohnt, könnte man durchaus auf das neue Format umsteigen.

    Grüssle

+ Hinterlasse einen Kommentar