18 einfache Tipps für bessere Gewinnspiele auf Facebook

18 einfache Tipps für bessere Gewinnspiele auf Facebook


Auf InsideFacebook hatten wir neulich ein schöne Infografik mit 18 Tipps für bessere Gewinnspiele auf Facebook. 18 Tipps, die dafür sorgen sollten, dass man weniger komische Gewinnspiele im Social Web findet. Das Schöne daran ist, dass alles keine Raketenwissenschaft ist und dementsprechend zum Teil auch sehr logisch. Aus diesem Grund haben wir die 18 Tipps für euch in Deutsch aufbereitet. So werden eure Gewinnspiele besser:

  1. Ziele setzen
    Was genau soll denn erreicht werden? Aufmerksamkeit? Mehr Interaktionen? Usw. …
  2. Das richtige Tool auswählen
    Es gibt viele Tools zur Realisierung eines Gewinnspiels. Schaut euch einige Tools an und achtet darauf, dass eine mobile Version existiert.
  3. Auf Preis/Leistung achten
    Das richtige Tool muss nicht sehr viel kosten. Vergleicht einige Anbieter und überlegt, ob es vielleicht auch ohne geht. Denkt daran, dass ihr beim Budget auch noch Facebook-Werbebudget einplanen müsst.
  4. Facebook Guidelines beachten
    Die Guidelines sind zwar einfacher geworden, beachten müsst ihr diese aber dennoch. Rechtsanwalt Thomas Schwenke hat bei uns bereits alles wichtige zusammengefasst. 
  5. Die richtige Gewinnspiel-Art auswählen
    Je nach Ziel eigenen sich verschiedene Gewinnspielarten. Wer nur mehr Interaktionen möchte, braucht vielleicht gar kein Tool und macht das Gewinnspiel einfach im Newsfeed. Bei anderen Zielen lohnt sich vielleicht ein Quiz oder ein Bild/Videocontest.
  6. Einen relevanten Preis auswählen
    Ja, das iPhone 6 dürfte die Masse anziehen. Aber passt es zum eigenen Unternehmen? In den meisten Fällen leider nicht. Achtet darauf, dass ihr einen Preis wählt, der für eure Zielgruppe relevant ist.
  7. Der Aufwand muss sich für die Nutzer lohnen
    Achtet beim Preis darauf, dass der Aufwand dafür angemessen ist. Für ein paar Kugelschreiber wird keiner ein Video produzieren. Umgekehrt muss es aber auch nicht gerade der teure Preis sein, wenn man dafür nur einmal schnell kommentieren muss.
  8. Erstellt einen #Hashtag für euer Gewinnspiel
    Gerade, wenn das Gewinnspiel nicht nur auf Facebook stattfindet, lohnt sich ein Hashtag. Er sorgt für einen einheitlichen Anlaufpunkt.
  9. Entscheidet euch, was ihr erfassen wollt
    In Deutschland gilt der Grundsatz zur Datenarmut, aber nicht nur deshalb solltet ihr wissen, was ihr vom Nutzer erfassen werdet. Euer Gewinnspiel wird besser funktionieren, wenn ihr nicht alles erfasst.
  10. Denkt an eure nächste Kampagne
    Wenn ihr schon die Daten erfasst, dann achtet auch darauf, dass ihr sie in der nächsten Kampagne nutzen dürft. Das müsst ihr in den Teilnahmebedingungen festlegen und vielleicht auch via Opt-in noch mal extra anfordern.
  11. Keep it simple
    Hier noch was einstellen, da was hochladen und dann noch eine Funktion mehr, aber am Ende ohne Mehrwert für das Gewinnspiel oder den Nutzer. Verfolgt euer Ziel und gestaltet das Gewinnspiel so einfach wie möglich.
  12. Macht es attraktiv, das Gewinnspiel zu teilen
    Definiert genau, was Nutzer teilen können. Ist es nur das Gewinnspiel an sich, der eigene Content oder irgendetwas anderes. Den Nutzer zum Teilen zu zwingen hilft meist nicht (ist auch gegen die Guidelines). Außerdem könnt ihr nicht jeden geteilten Inhalt genau nachvollziehen.
  13. Gebt den Teilnehmern einen Grund, euch auch zu folgen
    Das Like-Gate wird abgeschafft. Ihr könnt die Nutzer also nicht mehr zwingen, euch zu folgen. Besser ist es, wenn ihr ihnen einen Grund gebt und ihm zeigt, was ihn erwartet. Ist das interessant, wird der Nutzer euch auch folgen. Das Beste daran: Ihr hab Fans, die an euch interessiert sind und keine Fans, die euch im Newsfeed so oder so ignorieren.
  14. Erstellte eine durchdachte Kampagne um das Gewinnspiel herum
    Überlegt euch eine Kommunikationsstrategie. Ist Facebook der einzige Ort oder lässt sich das Gewinnspiel auch gut in die eigene Seite integrieren? Am einfachsten funktioniert dies mit einem Kommunikationsplan, in dem steht, wann genau was passiert.
  15. Plant dabei auch Werbebudget ein
    Die Illusion solltet ihr inzwischen schon verloren haben, aber machen wir es noch mal deutlich: Ohne Werbebudget geht nix. In so eine Aktion müsst ihr sehr oft etwa 70 – 80 % des Budgets für Werbung einplanen, und nur 20 – 30 % für die Realisierung. Punkt 11 hilft euch, das Budget etwas mehr einzuhalten.
  16. Analysiert euer Gewinnspiel 
    Es wird nicht das Letzte sein. Schaut euch an, was funktioniert hat und was nicht. Und schreibt euch das auch irgendwo auf.
  17. Achtet auf die Nachbereitung 
    Ein Gewinnspiel muss nicht mit dem Ende in den Teilnahmebedingungen vorbei sein. Wenn ihr etwas Schönes verlost habt, achtet auf die passende Nachbereitung. Lasst euch Fotos vom Gewinner schicken und nutzt dies zur Kommunikation. Wichtig: Plant die Nachbereitung schon vor dem Gewinnspiel. Vieles muss in den Teilnahmebedingungen vorab definiert sein.
  18. Plant eure Kampagnen kontinuierlich
    Achtet darauf, dass ihr eure Aktivitäten über das Jahr verteilt. Es hilft nichts, wenn ihr eure fünf Kampagnen in zwei Wochen packt und dann das ganze Jahr über nichts anderes mehr tut.

Hier die Originalgrafik:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar