Facebook öffnet den Messenger für alle: Die Facebook Messenger Platform für die Integration von externen Apps

Facebook öffnet den Messenger für alle: Die Facebook Messenger Platform für die Integration von externen Apps


Auf der F8 2015 in San Francisco hat Mark Zuckerberg die Facebook Messenger Platform vorgestellt. Über die Platform können Entwickler ab sofort ihre eigenen Anwendungen in den Messenger integrieren. Warum? Weil der Facebook Messenger als einzelne App inzwischen über 600 Millionen aktive Nutzer hat und somit enorm viel Potenzial und viel Reichweite bietet. Über 40 Apps sind direkt für Nutzer verfügbar:

Überblick an Apps für den Facebook Messenger

Im Fokus steht dabei immer die Kommunikation der Nutzer. Das bedeutet, eine App hat dann Potenzial, wenn sie für die Kommunikation geeignet ist und dort einen Mehrwert bietet. Also zum Beispiel den Nutzern erlaubt, ihre Fotos zu verbessern, Animationen zu erstellen oder irgendeinen anderen Mehrwert für die Kommunikation bietet. 

Die Apps sind dabei über das Menü in einer Konversation verfügbar, oder direkt beim gesendeten Inhalt:  

Apps und Anwendungen im Facebook Messenger benutzen

Wenn man also eine Nachricht erhält, bei der eine App genutzt wird, sieht man dort den „Install“ Button. Genau dieser sorgt für eine riesige Reichweite für die Apps und die entsprechenden viralen Effekte. Wenn man die App schon installiert hat, wird der Install Button direkt durch den Reply Button ersetzt. Neue Apps finden man im Menü (haben wir im Screenshot oben für euch hervorgehoben). Für die Installation verweist Facebook dann zur passenden App im iOS oder Google Store, d. h. eine Integration in den Messenger hat die Voraussetzung, dass man eine normale App im Store hat.

Für das Nutzen der App muss man den Messenger allerdings nicht verlassen: 

Eine App benutzen ohne den Facebook Messenger zu verlassen

Ihr solltet die neuen Apps ab sofort oder mit dem nächsten Update des Messengers beziehungsweise der Facebook App nutzen können. 

Entwickler finden die wichtigsten Informationen hier im Developer-Bereich: 

https://developers.facebook.com/docs/messenger

Entwickeln für den Facebook Messenger

Der Prozess ist dabei nicht allzu kompliziert: 

  1. Choose Your Implementation – Learn more about the different ways you can integrate with Messenger in our Platform Overview.
  2. Build for iOS or Android – Download our iOS SDK or utilize our Android SDK and get coding.
  3. Launch your app – Once you’ve finished your implementation, ship your app to the Apple App Store or Google Play.
  4. Enable Install and Reply Links  – After you’ve integrated optimized sharing, you’ll need to submit for App Review to enable Install and Reply links alongside the content shared from your app in Messenger.

Am Ende steht, wie ihr seht, noch eine Freigabe von Facebook. Jede App wird es nicht in den Messenger schaffen. Innerhalb des Messengers gibt es „Featured Apps“, also Anwendungen, die Facebook selbst in den Fokus setzt. Um hier angezeigt zu werden, gibt Facebook selbst ein paar Tipps: 

  • Make your app exclusively for Messenger.
  • Limit sharing actions to Messenger’s Send button and Save to Camera Roll.
  • Make any editing and composition tools lightweight.
  • Minimize the number of steps between opening and sending.
  • Use Messenger Send button whenever you initiate a send to Messenger.
  • See Brand Guidelines.

Soviel zur Messenger Platform. Weitere Ankündigungen der F8 findet ihr in unserer Übersicht.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen