Facebook Comments: Komplett überarbeitetes Kommentar-Plugin mit „Comment Mirroring“ zu Facebook-Seite

Facebook Comments: Komplett überarbeitetes Kommentar-Plugin mit „Comment Mirroring“ zu Facebook-Seite


Diese Woche hat Facebook auf der F8 in San Francisco ein neues und überarbeitetes Kommentar-Plugin vorgestellt. Das Plugin solltet ihr eigentlich noch kennen, Facebook hatte es im März 2010 vorgestellt und die Funktion ist schnell erklärt: Wer einen kleinen Code-Schnipsel auf seiner Webseite integriert, erhält ein kostenloses Kommentar-Modul. Die Nutzer können innerhalb dieses Moduls mit ihrem Facebook Account (oder anonym) kommentieren. In den letzten Jahren hat sich bei diesem Plugin allerdings wenig getan. Es gab keine Updates, es war nie wirklich mobil fähig und war damit nur wenig attraktiv. Wir von AllFacebook.de haben das Plugin im Zuge des letzten Updates unserer Seite auch wieder entfernt.

Jetzt gibt es endlich ein Update und abgesehen vom normalen Funktionsumfang kann man Folgendes hervorheben:

  • Facebook hat das Plugin komplett neu entwickelt und überarbeitet
  • Das Plugin kann endlich auch mobil genutzt werden
  • Es gibt nun ein „Comment Mirroring“, welches die Kommentare zu einem Beitrag auf Facebook und die Kommentare auf der Webseite abgleicht

Mit dem Spiegeln der Kommentare kann man eine Diskussion also endlich über verschiedene Stellen und Endgeräte hinweg weiterführen. Die Kommentare, die man hier auf der Seite durchführt, würden unsere Leser dann also auch unter dem entsprechenden Post auf unserer Seite finden.

Comments 2015-03-26 13-35-26

Ein wichtiger Punkt: Wer noch das alte Plugin benutzt, muss dieses bis zum 23. Juni 2015 austauschen oder entfernen. Zu diesem Datum wird Facebook die alte Variante deaktivieren.

Technisch ändert sich an der Integration nicht viel:

  • Den Code im Developer-Bereich von Facebook generieren lassen
  • Ein paar Elemente des Designs lassen sich dort einfach anpassen
  • Wichtig: Den eigenen Facebook Account bzw. die eigene App oder Seite als Administrator hinzufügen, damit man die Kommentare moderieren kann
  • Auf der eigenen Webseite einbauen
  • Das wars

comment-2

Im Prinzip genauso kompliziert wie das Einbinden eines Like Buttons. Sollte machbar sein. Insgesamt freuen wir uns schon sehr, dass Facebook seinen Plugins mal wieder etwas mehr Liebe schenkt. Die alte Version war schon fast unbrauchbar. Alle Details zum Plugin und dessen Integration findet ihr im Developer Wiki von Facebook:

https://developers.facebook.com/docs/plugins/comments  – Übrigens ist im Developer Blog schon die neue Version integriert, falls ihr mal testen wollt.

Weitere Neuigkeiten von der F8 in San Francisco könnt ihr in diesem Überblick nachlesen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 7 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 2
    Patrick

    Hey, vielen Dank für den Hinweis.

    Könnt ihr vielleicht sagen, ob man über „light“ oder „dark“ hinweg noch weitere Anpassungen vornehmen kann mit eigenem CSS? Das sieht nämlich alles unschön aus beim Einbinden :(

    Vielen Dank vorweg,
    Patrick

  2. 4
    Stefan

    Hallo Philipp! Ebenfalls vielen Dank für die Infos!
    Dennoch habe ich 2 Fragen:
    1. Wo liegen die Kommentare? Spricht, wenn wir einen Seiten-Relauch machen, können wir die bestehenden Kommentare wieder auf der neuen Seite einbinden?
    2. Wieso verwendet ihr als absolute Facebook-Experten nicht die Facebook Kommentare hier auf der Seite? Gibt es da strategische Gründe?

    Vielen Dank im Vorraus!
    Stefan

    • 5
      Philipp Roth

      1. bei Facebook und an der spezifischen ID/Seite/URL die du übergibst. Solang die sich nicht ändert bleiben auch die Kommentare erhalten.
      2. wir wollen keine zwei Kommentarsysteme und das von WordPress genügt uns vollkommen. Da bekommen auch unserer Gastautoren eine Mail wenn ein Kommentar unter ihrem Beitrag eingeht.
      Grüße, Philipp

  3. 7
    Steffen

    Moin. Ich kann zwar von meiner WordPress-Seite auf meine FB-Seite kommentieren, aber Antworten darauf in WordPress erscheinen nicht in Facebook. Antworten in Facebook schlagen auch nicht auf WordPress zurück. Das Spiegeln in den Developer-Einstellungen hab‘ ich eingeschaltet (wobei ich nicht weiß, was „Benachrichtigungen freischalten“ im gleichen Dialog darüber bedeuten soll – geht aber mit „An“ und „Aus“ nicht).
    Könnte es daran liegen, dass meine App noch nicht (vollständig korrekt) arbeitet, weil sie noch nicht live ist? Muss ich wohl noch reviewen lassen?! Oder evtl. daran, dass ich laut einem Tutorial die von Facebook generierte Code-Zeile

    durch die Zeile
    <div class="fb-comments" data-href="“ data-width=“600″ data-numposts=“7″>
    ersetzt habe um die Kommentar-Funktionalität auf allen WordPress-Seiten zu haben?

+ Hinterlasse einen Kommentar