Weniger Unique Visitor für US-Facebook aber längere Verweildauer


Folgt man einem kürzlich veröffentlichten ComScore Report, so hat Facebook in den USA in den vergangenen Monaten einen leichten Rückgang bei den Unique Visitorn zu verzeichnen. Diese Zahl gibt an, wie viele unterschiedliche Personen die Facebook Seite aufgerufen haben. Hier werden auch nicht registrierte Nutzer mit aufgenommen.

Für die vergangenen Monate hat ComScore die folgenden Werte ermittelt:

  • März 2012: 158,93 Millionen
  • April 2012: 158,69 Millionen
  • Mai 2012: 158,01 Millionen

Der Rückgang ist aus den Zahlen zwar zu erkennen, aber kaum als dramatisch zu bezeichnen.

Diese Werte lassen sich leider nicht einfach mit dem Vorjahr vergleichen, da ComScore in der Zwischenzeit die Art der Messung verändert hat. Nach der alten Messmethode besuchten im Mai des vergangen Jahres 157,11 Millionen US Bürger das Social Network.

Vergleichen lässt sich aber die Zeit, die ein Nutzer auf den Seiten von Facebook verbracht hat. Das waren im Mai 2012 im Durchschnitt 380,8 Minuten, im gleichen Zeitraum 2011 waren es 378,9 Minuten. Das sind jeweils etwas über 6 Stunden im Monat.

Trotz neuer Features scheint Facebook es damit nicht geschafft zu haben, den Nutzer deutlich länger an die Plattform zu binden. Ein Ziel, auf das gerade Aktionäre schauen werden, da eine längere Verweildauer auch den Werbeumsatz mit beeinflusst.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen