Warnung: iOS 6 Facebook Adressbuch Synchronisation (Updated)

Warnung: iOS 6 Facebook Adressbuch Synchronisation (Updated)


Alles redet heute über iOS 6. Da wollen wir doch nach unserem ersten Test besonders auf eines hinweisen: Die Synchronisation von Facebook und iOS Adressbuch.

Hat man in den Einstellungen von iOS 6 die Verbindung zu Facebook eingerichtet und Nutzernamen sowie Passwort hinterlegt, bietet das Betriebssystem direkt an auch das Adressbuch zu synchronisieren. Der klare Vorteil: Viele Einträge werden um Daten wie Geburtstag und auch Profilbild ergänzt. Aber auch die E-Mail Adresse wird soweit möglich abgeglichen.

Und genau da kommen wir zum spannenden Teil: Facebook hat vor einigen Wochen die in den Nutzerprofilen die Facebook Mail Adresse als Hauptadresse hinterlegt. Weitere Mail Adressen wurden zwar nicht gelöscht, sind aber halt auch nicht die Hauptadresse. Das bedeutet konkret, bei einem Abgleich der Adressbücher landen jede Menge Facebook Mailadressen in den iOS Adressbüchern der Nutzer. Und nach einer weiteren Synchronisation zu Hause werden sie es dann auch in die OS X Adressbücher schaffen.

Das ist zwar für Facebook sehr schön, bedeutet für den iPhone Nutzer aber auch, dass er in Zukunft zweimal hinschauen sollte, an welche Mail Adresse er eine Nachricht nun versendet.

Wer das nicht möchte, verzichtet besser auf die Synchronisation!

Davon abgesehen ist es sicher auch rechtlich bedenklich, wenn Facebook Zugriff auf die in meinem privaten Adressbuch vorhandenen Daten erhält. Nach wie vor ist nicht eindeutig geklärt, wie Facebook mit diesen Daten umgeht.

Nachtrag: Wir wurden gefragt, wie man die Änderung der eigenen E-Mail Adresse rückgängig machen kann. Die Anleitung dazu findet ihr in unserem Artikel aus dem Juni.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 20. September 2012

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen