Neues Facebook DataCenter in Schweden eröffnet

Neues Facebook DataCenter in Schweden eröffnet


Luleå Data Center

Schon vorgestern, einen Tag vor dem großen Hashtag-Start, hat Facebook ein neues DataCenter eröffnet. Das ist nun das dritte eigene DataCenter und Facebook kann somit nach und nach gemietete Ressourcen und Serverfarmen aufgeben. Anders als die bereits zuvor eröffneten (Prineville und Forest City) steht dieses in Europa. Genauer gesagt in Schweden in unmittelbarer Nähe zum Polarkreis. In einer Stadt namens Luleå.

Das Luleå Datacenter ist mit 28.000 Quadratmetern das größte Rechenzentrum in Europa. Es wurde nach den Vorgaben des OpenCompute Projekts gebaut, welches besondere Mechanismen zur Kühlung der Rechner vorsieht. Hierbei soll auch die polare Außentemperatur helfen. Einen Großteil des Stroms wird die Anlage aus Wasserkraft beziehen. Ein Ausbau der Anlage bis zum dreifachen der aktuellen Größe ist in Luleå möglich.

The NodePole hat die Bauarbeiten in den vergangen Monaten mit der Kamera begleitet und zeigt das imposante Ausmaß der Anlage:

Weitere Fotos aus dem Inneren der Anlage finden sich auf der Facebook-Seite der Einrichtung.

Während Luleå sich langsam warm läuft, baut Facebook aber bereits an einem weiteren, vierten DataCenter. Dieses wird in Altoona, Iowa eröffnen. Wer über den Baufortschritt auf dem Laufenden bleiben will, kann die dazu gehörige Facebook-Page liken.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen