Mit Ralph Siegel und „Facebook Uh Oh Oh“ zum Eurovision Song Contest

Mit Ralph Siegel und „Facebook Uh Oh Oh“ zum Eurovision Song Contest


Er hat es schon wieder getan! Ralph Siegel hat einen Song für den diesjährigen EuroVision Song Contest komponiert. So weit, so normal. Doch dieses mal dreht sich bei dem Song alles um Facebook.

„Facebook Uh Oh Oh!“ ist der Beitrag, mit dem San Marino dieses Jahr beim Contest den Sieg in den Zwergstaat holen will. Unter deren 32.000 Einwohnern findet sich unter anderem die 37jährige Valentina Monetta. Sie soll den Song vortragen.

Doch es droht bereits erster Gegenwind. Wie LeadDigital berichtet, ist der Song zu kommerziell und verstößt damit gegen grundlegende Song Contest Regeln. Bis Freitag soll Siegel nun noch Zeit haben den Text anzupassen, damit San Marino doch teilnehmen kann.

Wir bekommen den Song (leider) nicht mehr aus den Ohren. Vielleicht führt Mark Zuckerberg den „Gefällt mir nicht“ Button doch noch ein nachdem er dieses schöne Musikvideo angesehen hat. Schnitt und Effekte sind wirklich nichts für schwache Nerven: 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 19. März 2012

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen