Mehr als nur „weiblich“ und „männlich“: Facebook öffnet sich für transsexuelle und intersexuelle Menschen

Mehr als nur „weiblich“ und „männlich“: Facebook öffnet sich für transsexuelle und intersexuelle Menschen


Facebook Rainbow / Regenbogen Logo

Das sind mal gute Nachrichten. Gerade zu Zeiten, in denen das Thema durch die Olympischen Spiele so diskutiert wird, und natürlich zum Valentinstag. Ab sofort bietet Facebook nicht mehr nur die Möglichkeiten an, im Profil die Optionen „weiblich“ oder „männlich“ zu wählen, sondern öffnet sich für transsexuelle und intersexuelle Menschen.

Dies kündigte gestern die Facebook-Diversity-Seite an: 

Verwunderlich ist dies nicht, denn Facebook ist schon lange ein sehr großer Unterstützer geschlechtlicher und sexueller Gleichstellung. So sieht sich Mark Zuckberg selbst auch auf der „Lesbian Gay Bisexual Transgender Pride Celebration“ als Support seiner Mitarbeiter.

In der Praxis sieht dies dann so aus, dass Facebook dutzende neue Auswahlmöglichkeiten für transsexuelle und/oder intersexuelle Menschen anbietet. Sieht im Profil dann so aus: 

Auswahl Geschlecht auf Facebook

Dabei ist es durchaus möglich, mehrere Geschlechter zu wählen. Insgesamt kommen knapp 30 verschiedene Optionen zusammen. Facebook erlaubt außerdem explizite Privatsphäre-Einstellungen für diese Optionen und natürlich auch die anderen Optionen. Jeder bestimmt selbst, wer diese Informationen auf Facebook zu sehen bekommt.

Ein guter und richtiger Schritt von Facebook, den man nur unterstützen kann.

(Kleine Anmerkung: Bisher haben wir die Option nur in Englisch gesehen, für die angepasste deutsche Option muss man sich noch etwas gedulden.)

 
– gelesen und geprüft von www.textorate.de

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen