Facebook wandelt sich: Neue Tests zeigen Weiterentwicklung rund um Inhalte und Themen

Facebook wandelt sich: Neue Tests zeigen Weiterentwicklung rund um Inhalte und Themen


newsfeed2

Facebook entwickelt sich weiter und rund um den Newsfeed gibt es derzeit viele Tests und Veränderungen. Bei vielen dieser Tests geht es auf Facebook vor allem um das bessere Auffinden von Informationen. Facebook hofft dabei nicht mehr allein darauf, dass der Nutzer durch das Liken einer Seite die gewünschten Informationen erhält, sondern bietet aktiv passende Themen an. Was sehr interessant ist, denn eigentlich hat Facebook mit den Interessenlisten ein Feature geschaffen, mit dem sich Nutzer auch rund um ein Thema informieren können. Seit der Veröffentlichung hört man allerdings nicht mehr viel davon und mit dem neuen Newsfeed werden die Listen auch nicht zugänglicher. Kein Wunder also, dass Facebook einfachere Wege sucht den Nutzer interessante Inhalte zu zeigen.

Besonders spannend ist dabei ein neuer Test bei dem Facebook dem Nutzer im Newsfeed Inhalte zeigt, die zu einer gelikten Seite passen, aber nicht von dieser gepostet wurden. Wenn mal also beispielsweise die offizielle Seite von „Game of Thrones“ liked, erhält man automatisch auch Inhalte im Newsfeed, die Game of Thrones nur als Thema haben: 

Bildschirmfoto 2013-04-02 um 08.36.58

Hauptkriterium scheint in diesem Fall die Verlinkung auf eine offizielle Quelle zu sein. HBOWatch musste in diesem Fall nicht mal die Seite erwähnen und die Brücke wird von Facebook über die Anmerkung „HBOWatch is posting about Game of Thrones“ geschlagen. Eine alternative Version dieser Inhalte ist die Erwähnung der Seite im Statusupdate ohne die Verlinkungen einer offiziellen Quelle:

newsfeed

Bildschirmfoto 2013-04-11 um 11.42.44

3

In allen drei Beispielen ist klar, wie Facebook die Verknüpfung zur offiziellen Facebook-Seite als Thema festgestellt hat. Laut den Berichten unserer Leser wird der Newsfeed aber keineswegs mit diesen Nachrichten überflutet, sondern es handelt sich mehr um sporadische Meldungen. Außerdem sollte angemerkt werden, dass es sich hier nicht um Anzeigen handelt, sondern anscheinend um organische Inhalte. Den größten Vorteil von einer solchen organischen Verbreitung hat natürlich die Seite, welche neue Zielgruppen erreicht und mit dem prominent platzierten „Like Page“ Button auch mehr Fans erhalten sollte. Von Facebook selbst gibt es keine Informationen zu diesem Test.

Einen weiteren Test hatten wir bereits vor einigen Wochen hier im Blog beschrieben. In diesem Fall zeigt Facebook unter geposteten Inhalten einen Zusat,z in dem auf die passende Facebook Seite hingewiesen wird: 

Wir bezeichneten dies damals als großen Push für Pages, wenn dieser Test veröffentlicht wird. Gerade Nachrichtenportale könnten extrem profitieren, da viele ihrer Inhalte auf Facebook gepostet werden. Aber auch für jedes andere Unternehmen wäre dieser Hinweis ein Segen. Wir vermuteten damals, dass die entsprechende Homepage die passenden OG Tags haben muss, damit das Feature ermöglicht wird. Offizielle Informationen zu diesem Thema gibt es aber noch nicht, allerdings meldeten sich in den letzten Wochen vermehrt Leser, die dieses Feature gesehen hatten.

Ein anderes Features, das in diese Reihe passt, sind die Vorschläge, die Nutzer erhalten, wenn Sie eine neue Seite liken:

11.04.13_19_03-Bildschirmkopie

Die meisten „ähnlichen Seiten, die dir vielleicht gefallen“ kommen aus dem gleichen Themengebiet und teilen sich einen Großteil der Fans. Auch hier stupst Facebook den Nutzer an, damit er mehr Inhalte auf Facebook kennen lernen kann. An dieser Stelle können Facebook-Seiten allerdings in den Einstellungen verhindern, dass Fans dieses Modul sehen.

All diese Tests zeigen auf, dass Facebook bemüht ist, den Nutzer mit passenden Inhalten im Newsfeed zu versorgen. Je größer die Themenauswahl für den Newsfeed Algorithmus ist, desto öfter sollten auch relevante Nachrichten darin auftauchen. Erst in der letzten Woche zeigte eine Studie, dass ein Nutzer mit über 1.000 Nachrichten von Seiten pro Monat konfrontiert werden könnte, wenn der Newsfeed Algorithmus nicht existieren würde. Im neuen Newsfeed hat Facebook allerdings auch schon längst Wege gefunden, wie der Nutzer wieder mehr Inhalte konsumiert. 

Wir sind sehr gespannt, was sich in dieser Richtung bei Facebook noch so alles tut. Vielleicht steckt hinter den vielen kleinen Tests irgendwann auch wieder ein neues Produkt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar