Google+ Bikes vs Facebook Bikes – Video Mashup

Google+ Bikes vs Facebook Bikes – Video Mashup


Unser Leser Philipp Schuch hat uns auf einen interessanten Umstand hingewiesen. Google+ richtet sich nicht nur bei der Gestaltung des eigenen Netzwerkes sehr stark nach Facebook, sondern lässt sich selbst von den Facebook Werbevideos inspirieren:

YouTube Doubler

Zufall, dreist oder doch Einfallslos? Was denkt ihr?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 8. November 2011

Es gibt 5 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Marc

    Haha, da will der eine wohl den anderen ärgern… =D Ich finde, dass geht gar nicht!! Wo liegt da der Sinn? Das macht Google+ Pages nicht wirklich glaubwürdig, innovativ und kreativ.

  2. 2
    Matthias

    Wenn ich mir die beiden Werbeclips so nebeneinander anschaue und einfach mal voraussetze ich hätte keine Ahnung von dem Thema und wer zu erst da war usw. muss ich sagen, dass der Google+ Clip mir besser gefällt. Da er, in meinen Augen den Kontakt mit den Kunden, die zwischenmenschlichen Beziehungen – welche ja elementar für die Social Media sind – in den Fokus rückt, bzw. eben einfach besser darstellt.
    Ich würde Google auch durchaus zutrauen, dass mit Absicht die gleiche Thematik gewählt wurde, um eben den direkten Vergleich möglich zu machen.
    Dass das „nicht wirklich glaubwürdig, innovativ und kreativ“ wirken könnte, wurde wohl nicht bedacht.^^
    An einen Zufall glaube ich auf jeden Fall nicht.

  3. 3
    Eduardo

    Ich bin davon überzeugt, dass sich Google daran bedient hat und das mit voller Absicht. Was wäre besser als ein vergleichender Spot, der das gleiche Thema am gleichen Arm packt. Werbung mit komparativen Inhalt lässt am besten erkennen welches Produkt besser ist, warum sollte sich als Google das nicht nehmen lassen genau so einen Spot zu machen. Zudem finde ich, dass sie den Spot viel besser gemacht haben – jedenfalls ist das mehr ein Spot mit Emotions und Menschen, das andere eher eine animierte Keynote – Google hat genug gutbezahlte Kreative und müsste nicht kopieren, wenn sie wirklich keinen guten Grund hierfür haben.

  4. 4
    Stephan

    Wie wenn das nur eine billige Kopie wäre. Ich kann Eduardo nur zustimmen: natürlich war das pure Absicht und Blogbeiträge wie dieser zeigen, dass Google’s Strategie aufgeht. Es wird über das Thema geredet und man haut Facebook einen vor den Kopf, indem beide Clips im Zuge der G+Pages-Launch nochmal gegenübergestellt werden. Und das G+ Video ist besser. Warum sollten G+ Pages eigentlich großartig anders sein? Wenn was funktioniert, dann muss man es nicht neu erfinden. Mercedes und Subaru machen auch beide nur Autos und trotzdem ist der eine besser als der andere.

  5. 5
    Eduardo

    Ich muss hinzufügen, dass ich heute eine Test-Page angelegt habe und die Möglichkeiten echt ganz schön eingeschränkt fand. Ferner kann man gar nicht mehrere Admins anlegen und es gibt keine gute Anleitung unter Hilfe, um sich zurecht zu finden… Da muss Google+ noch einiges nachliefern.

+ Hinterlasse einen Kommentar