Neues Unternehmen: Facebook Payments Inc. – Jetzt macht Facebook ernst mit dem eigenen Bezahlsystem

Like it?
Share it!

Facebook Credits Gutschriften im Supermarkt

Laut einem Bericht von Venture Beat macht Facebook nun Ernst mit dem eigenen Facebook Bezahlsystem und hat das Unternehmen “Facebook Payments Inc.” gegründet. Die Unterfirma soll laut dem Bericht von Venture Beat zum einen die vorhandenen Vorgänge optimieren sowie neue Features auf Facebook erlauben. Erst im Januar hatte Facebook verkündet, dass die hauseigenen Facebook Credits ab dem 01. Juli 2011 zur Pflicht innerhalb von Facebook Apps werden. Was genau auf der Roadmap steht, ist unklar, aber folgende Punkte sind laut Venture Beat zumindest in Zukunft denkbar:

  • Ein eigenes Werbenetzwerk als direkte Konkurrenz zum Geschäft von Google – Die weite Verbreitung der Facebook Social Plugins und die Nutzerdaten, die Facebook in Massen vorliegen, würden ein solches Vorhaben sehr unterstützen.
  • Vorbereitung auf ein System, das Mobile Payments erlaubt – Auch das ist laut dem Bericht möglich, denn Facebook ist nicht nur das größte Social Network der Welt, es ist gleichzeitig auch eine der Anwendungen, die mobile massiv genutzt wird und dies über die Grenzen der verschiedenen Plattformen wie dem iPhone OS oder Android hinweg.
  • Ein weiterer großer Push für E-Commerce / F-Commerce Anwendung auf der Facebook Plattform – selbst Marc Zuckerberg selbst hat bereits im letzten Jahr angekündigt, dass 2011 das Jahr des E-Commerce auf Facebook wird. Mit weiteren Zahlungsmöglichkeiten neben den Facebook Credits, die in Spielen sehr beliebt sind, könnten hier viele neue Möglichkeiten geschaffen werden.
  • Etwas unwahrscheinlich aber immer noch denkbar ist in Zukunft ein Konkurrent zu Paypal und Co. Wenn Facebook hier wirklich Ernst macht, kann man sich dies zwar kurzfristig noch kaum vorstellen, aber als langfristige Entwicklung von Facebook ist dies durchaus möglich.
  • Neben diesen vor allem für den Nutzer / Werber attraktiven Möglichkeiten erlaubt die eigene Facebook Payment Inc. in Zukunft wohl auch massive Einsparungen bei den hohen Umsätzen, die Facebook derzeit schon mit Werbung umsetzt.

Diese und weitere Informationen könnt ihr auch direkt bei Venture Beat nachlesen: 

… Facebook is already in the payments business in a big way. While most consumers use the site for free, it processes hundreds of millions of dollars a year in payments from advertisers. As well, it has a modest but fast-growing business in Facebook Credits, a Facebook-only currency it sells to consumers to let them buy virtual goods in games like Zynga’s FarmVille and Crowdstar’s Happy Island. Facebook splits revenue from Facebook Credits with app developers, meaning it has to disburse funds as well as collecting them.

One other reason why Facebook might need a Facebook Payments subsidiary: the possibility, long rumored in the industry, that Facebook could start its own ad network in competition with Google’s AdSense, which places ads on third-party websites and shares revenues with their publishers. Facebook already has planted a presence across hundreds of thousands of websites with its “Like” and “Share” buttons, comment functions, and other social plugins. It would be easy for Facebook to sign those publishers up for an advertising network powered by Facebook’s detailed demographic information. But then it would have to start cutting checks on a massive scale — something that would be eased by a dedicated payments-processing operation. …

Weiterlesen…

Image Credits: “I don’t get it.” by pmsyyz (Creative Commons – BY – SA)

 


15 Kommentare

  1. Vanessa

    Ich würde dies nicht nutzen, da ich seit Jahren Systeme benutze, bei denen noch nie was passiert ist und bei denen ich weiß, dass meine Daten geschützt sind. Wieso sollte ich also irgendwann bei Facebook Zahlungen tätigen?
    Ich finde irgendwo muss auch mal Schluss sein oder hat Facebook vor die Weltherrschaft zu übernehmen? ;)

    Antworten

Diskutiere mit uns!