Facebook Mythbusters 03 – Jeder der einen Post teilt oder Fan wird nimmt am Facebook Gewinnspiel teil

Facebook Mythbusters 03 – Jeder der einen Post teilt oder Fan wird nimmt am Facebook Gewinnspiel teil


Augen auf bei Facebook Gewinnspielen. Hier gibt es viele schwarze Schafe.

Augen auf bei Facebook Gewinnspielen. Hier gibt es viele schwarze Schafe.

Immer wieder geistern Meldungen durch Facebook die sich viral verbreiten und zum Großteil nicht ganz den Fakten entsprechen. Mit unserer neuen & unregelmäßigen Serie “Facebook Mythbusters” wollen wir versuchen diese Meldungen genauer zu beleuchten und damit wieder ein besseres Bild von Facebook in Deutschland zu schaffen. Unser heutiger Mythbuster unterscheidet sich etwas von den beiden ersten, denn heute dreht es sich nicht um eine Kettennachricht sondern um Gewinnspiele auf Facebook. Gleich vorab, nicht alle Facebook Gewinnspiele funktionieren nach diesem Muster. Es gibt unter den vielen schwarzen Schafen dort draußen auch einige weiße Schafe, die sich an die Facebook Promotion Guidelines halten.

  • Typ 1  – Wir verlosen unter allen unseren Facebook Fans ein iPhone 4S / Wir verlosen unter den ersten 1.000 Fans ein iPhone 4S
    Auch wenn die Preise wirklich verlost werden hat das Unternehmen ein großes Problem bei der Ausschüttung der Gewinnerermittlung. Denn jedes Unternehmen kann nur die letzten 500 Fans einsehen. Sobald also mehr Fans vorhanden sind wird nicht mehr unter allen Verlost sondern nur unter den letzten 500 Fans. Viel Unternehmen ist hier leider nicht bewusst das Sie zum einen nicht alle Fans einsehen können zum anderen das Sie hier gegen Facebook Richtlinien Verstoßen.
  • Typ 2  – Shared diesen Beitrag um am Gewinnspiel teilzunehmen
    Viele der Gewinnspiele fordern, dass das Gewinnspiel direkt geshared wird. Großer Vorteil für das Unternehmen: Ihr „nervt“ alle eure Freunde mit dem Gewinnspiel im Stream. Hilft allerdings alles nicht, denn ein Unternehmen kann nicht nachvollziehen wer alles geshared hat. Ein Unternehmen hat nur Zugriff auf alle komplett öffentlichen Shares, und dies ist nur ein kleiner Bruchteil. Auch hier liegt wieder ein Verstoß gegen die Facebook Richtlinien vor, die eine Verbindung von Facebook Interaktionen (Shares) und Gewinnspiel untersagt.
9 iPads? Klingt zwar schön, funktioniert aber so leider nicht ganz, denn eine faire Verlosung kann hier nicht stattfinden. Und seit wann gibt es eigentlich iPads in dieser Farbe? Richtig. Gar nicht...

9 iPads? Klingt zwar schön, funktioniert aber so leider nicht ganz. Eine faire Verlosung kann hier nicht stattfinden. Und seit wann gibt es eigentlich iPads in dieser Farbe? Richtig. Gar nicht...

Da wir an dieser Stelle Facebook Nutzer aufklären wollen und nicht Unternehmen haben wir noch weitere Hinweise zu Gewinnspielen die zwar gegen die Richtlinien Verstoßen aber meist nur für die entsprechenden Unternehmen Konsequenzen haben. Die Verlosung funktioniert also und die Nutzer haben auch wenig zu befürchten:

  • Typ 3 – Kommentiert oder Liked diesen Beitrag um am Gewinnspiel teil zu nehmen
    Bis zu einem gewissen Grad funktionieren Gewinnspiele bei denen ihr ein Post liken oder kommentieren sollt. Denn solang sich die Anzahl der Interaktionen in Grenzen hält, kann ein Unternehmen tatsächlich ganz normal einen Gewinner ermitteln. Schwieriger wird es wenn es sich um mehrere tausend Likes oder Kommentare handeln, denn hier haben die Funktionen ihre Schwäche und das Unternehmen kann nicht mehr alle Teilnehmer ermitteln. Ihr habt besser Chancen wenn ihr hier zu den letzten Kommentatoren oder Likern gehört. Es gibt zwar Möglichkeiten dies technisch auslesen zu lassen aber wir vermuten, dass die wenigsten Unternehmen diese Kompetenz auch wirklich besitzen. (Ein solches Gewinnspiel verstößt übrigens gegen die Facebook Gewinnspielrichtlinien. Das hat aber vor allem für das Unternehmen schwere Konsequenzen, wenn Facebook davon erfährt, und nicht für euch als Nutzer.)
  • Typ 4 – Auf einem Bild markieren um am Gewinnspiel teilzunehmen
    Auch ein alt bekannte Gewinnspielart. Die gute Nachricht für euch ist, dass die Verlosung tatsächlich stattfinden kann weil ein Unternehmen alle Markierungen einsehen kann. Probleme kann es hier nur geben weil die Anzahl der Markierungen auf einem Bild beschränkt sind.  (Auch ein solches Gewinnspiel verstößt übrigens gegen die Facebook Gewinnspielrichtlinien. Das hat aber vor allem für das Unternehmen schwere Konsequenzen, wenn Facebook davon erfährt, und nicht für euch als Nutzer.)
  • Typ 5 – Eine kombination der oben genannten
    Wie beschrieben kann ein Gewinnspiel funktionieren auch wenn es gegen die Richtlinien verstößt, beachtet aber die oben genannten Einschränkungen.

Auch ein gutes Beispiel. Über 20.000 Fans konnte "Fame Marketing" über ein Gewinnspiel dazu gewinnen ohne sich an die Facebook Richtlinien zu halten. Eine Verlosung hat wohl nie stattgefunden denn inzwischen ist die Seite nicht einmal mehr erreichbar.

Es gibt natürlich einige Unternehmen die sich nicht viele Gedanken über ihre Gewinnspiele auf Facebook machen und in einer dieser Fallen treten, ein seriöses Unternehmen wird dann allerdings auch eine alternative Möglichkeit zum Gewinn bereitstellen. Unseriöse Unternehmen werden wohl fröhlich weiter machen, denn diese sind nur an möglichst vielen Kontakten interessiert. Unternehmen mit etwas mehr Erfahrung und einem besseren Ruf erstellen meist sowieso Gewinnspiele, die sich an geltendes deutsches und auch Facebook Recht halten. An diesen könnt ihr problemlos teilnehmen und habt auch noch eine faire Chance auf den Gewinn.

Aber woran erkennt man jetzt ein gutes Gewinnspiel auf Facebook?

  • Das Gewinnspiel findet nicht auf der Pinnwand sondern auf einer Unterseite statt. Hier ist es übrigens auch üblich und OK wenn ihr Fan werden müsst um die Unterseite komplett zu sehen.
  • Das Gewinnspiel hat ein definiertes Ende! Bei jedem Gewinnspiel muss eigentlich dabei stehen wann, wie und wo der Gewinn verlost wird. Aussagen wie „Wir verlosen unter allen Fans ein iPhone 4S“ ohne jegliche Angabe eines Datums solltet ihr sicherlich kein glauben schenken.
  • Ein Gewinnspiel hat Teilnahmebedingungen! Jeder halbwegs seriöse Anbieter hat Teilnahmebedingungen definiert. Auch wenn man diese als Nutzer nur ungern liest, sie sind definitiv ein Indiz dafür das sich ein Unternehmen Gedanken gemacht hat. Nach deutschem Recht sind hier auch Informationen zum Veranstalter und den zu gewinnenden Preisen hinterlegt.
  • Es werden in irgendeiner Form Daten zur Kontaktaufnahme von euch gefordert und gespeichert! Dies passiert meist durch einen Facebook App Dialog (der Dialog in dem ihr Zugriff auf eure Daten gewährt) oder mit einem Formular. Ein Anbieter muss dies laut Facebook Richtlinien auch tun, da die Anbieter euch nicht einfach auf Facebook anschreiben dürfen. Außerdem haben die Betreiber wie oben erwähnt keinen Zugriff auf alle Daten ihrer Fans.
  • Das Gewinnspiel erfasst nur die benötigten Daten! Es soll ja Menschen geben die hier ihre Bankverbindungen ohne Nachfragen eintragen mit Hoffnung auf den großen Gewinn. Bloß nicht! Meist wird nur Name, E-Mail und Telefonnummer zur Kontaktaufnahme erfasst. Oft auch die Adresse, hier solltet ihr dann aber ein Blick in die (hoffentlich vorhanden) Teilnahmebedingungen werfen und sicher gehen das eure Daten nur im Bezug auf dieses Gewinnspiel genutzt werden.
Mit all diesen Informationen im Kopf, werdet ihr in Zukunft sicher in der Lage sein, ein gutes und legales Gewinnspiel von einem „schlechten“ zu unterscheiden. Deis ist uns nicht nur wichtig, damit ihr eine echte Gewinnchance habt, sondern auch damit dem Schutz eurer persönlichen Daten Rechnung getragen wird. Ihr solltet immer im Hinterkopf behalten, warum ein Unternehmen Gewinnspiele durchführt: Hier geht es nicht um die Großzügigkeit des Unternehmens sondern um ein höheres Ziel, wie etwa die Fangewinnung oder die Adressgenerierung.

An dieser Stelle auch noch mal eine Bitte an die Unternehmen: Bitte haltet euch an die Richtlinien von Facebook und an die deutschen Gesetze, damit ihr euch von diesen Beispielen klar unterscheidet.

Seid ihr auch schon auf „schlechte“ Gewinnspiele reingefallen? Wie sind eure Erfahrungen?
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 37 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Torsten

    Vielen Dank für den Artikel. Gibt es solch einen Artikel auch mit Positiv-Beispielen?! Also Gewinnspielen, die NICHT gegen die facebook-Richtlinien verstoßen. Practice-Fälle? Das wäre mal interessant!

  2. 2
    Marcus

    Die Geschichte von Fame-Marketing ist echt ein gutes Beispiel. Da wurden ja von den selbsternannten Social Media Experten alle nur erdenklichen Regeln von Facebook gebrochen.
    Sowohl in der Teilnahme als auch in der Kontaktierung der „Gewinner“ ^^

  3. 3
    Jürgen G.

    Die genanten beispiele sind mir alle schon aufgefallen und es war mir eigentlich auch immer klar, dass diese unseriös sind.
    Allerdings habe ich auch schon 2x Erfolg bei eher nicht so bekannten fanseiten von künstlern gehabr, die für die ersten (z.b. 10) kommis freikarten o.ä. ausloben.
    Diese haben aber auch erkennbar die reaktionen der fans zeitnah verfolgt.
    Ich finde, sowas sollte durchaus erlaubt sein, zumindest aber geduldet werden.

  4. 4
    Romy Mlinzk

    Hi, das Beispiel von Typ 5 hat vorher gegen alle anderen Beispiele verstoßen (Screenshots belegen dies) und sind dann umgeschwenkt – aber extrem unprofessionell. Schade, dass solche Agenturen dann den kompletten Ruf der Branche gefährden. Warum kann man sich nicht einmal an die Regeln halten? Jeder kann mal Fehler machen, aber hier, bei Thomas Hutter, in anderen (internationalen) Blogs wird so oft darauf hingewiesen, wie man die Guidelines zu verstehen hat.

    Disclaimer: ja, ich arbeite für eine Agentur in dem Bereich und manchen mag das vorkommen wie FB Polizei spielen. Doch mir liegt auch daran, dass FBs Ruf besser wird, denn solche Beispiele helfen nicht gerade, die Vorbehalte gegen FB oder andere Netzwerke in der breiten Bevölkerung und bei den Kunden zu beseitigen…es nervt einfach! Wenn ich mich daran halten muss, warum schaffen es andere nicht? Was ist so schwer daran? Wo ist das Unrechtsbewußtsein geblieben? Die harten Regeln sind auch zum Teil dem deutschen Datenschutz geschuldet, den viele ja immer für ach so toll halten…

  5. 6
    Romy Mlinzk

    @Markus: fb.com/ebay.dealhunter z.B. haben gerade ein Fashion-Memory laufen, aber auch fb.com/RoseBikes haben ein relativ gutes Gewinnspiel (Rose Fan Rallye), auch wenn da die Teilnahmebedingungen irgendwie fehlen. Aber es ist sehr gut umgesetzt und wesentlich besser, als was viele andere tun.
    Ansonsten sieht man eher große amerikanische Unternehmen mit guten Beispielen.

  6. 7
    Markus

    Kein Mensch liest Teilnahmebedingungen und wenn es welche gibt, dann stehen meistens ein duzend Gründe drin nicht teilzunehmen.

    Normalsterbliche können keine App programmieren. Also wie sonst sollten 99.9% etwas verlosen können, wenn nicht über die Facebookfunktionen.

    Zu Typ1. Wenn man die letzten 500 sehen kann, kann man auch 500000000 sehen. Man muss den Fanzuwachs einfach nur beobachten und selbst speichern.

    Zu Typ2. Daher lässt man die Teilnehmer die Posts auch öffentlichen sharen.

    Zu Typ3. Wie selbst angemerkt, gibt es die technischen Möglichkeiten, aber die sind nicht kompliziert und mit ein zwei Sätzen erklärt und für jederman einfach umsetzbar.

    Verlosungen über Facebook-Funktionen sind in Punkto Datenschutz die fairsten und sichersten die es gibt, weil die Teilnehmer keine Daten angeben müssen, die misbraucht werden könnten, wovon ich bei der Angabe von Daten immer ausgehen würde.

  7. 8
    Andreas

    Hallo,

    Selbst in der Beratung in Sachen Facebook Marketing tätig, muss ich immer wieder sehen, wie Unternehmen trotz Warnung gegen die Richtlinien von Facebook verstoßen. Kleine Fische werden auch kaum belangt. Wir sind allerdings immer strikt gegen den Verstoß und darum arbeiten wir mit tabspresso auch an einer Software, die Unternehmen dabei unterstützt, saubere Gewinnspiele durchzuführen. Das Beispiel von Fame Marketing hat bei uns im Office auch einige Diskussionen ausgelöst, zumal sich da eine Agentur (Spezialisten für Facebook Marketing) mit unlauteren Mitteln eine massive „Community“, nennen wir sie mal Deal-Hunter, innerhalb kürzester Zeit aufgebaut haben. Mein Kollege hat mich auf die Aktion aufmerksam gemacht, ich dachte mir, die Seite wird Facebook bald zudrehen, und schwups, am Tag darauf war sie auch schon geschlossen.

    Dieses Beispiel ist für mich in der Beratung wichtig, weil ich bislang keinen griffigen Use-Case vorzeigen konnte, wie schnell eine Facebook Seite zugedreht werden kann, wenn man sich nicht an die Gewinnspiel Regeln hält.

    beste Grüße aus Graz,
    Andreas

  8. 15
    Philipp Roth

    @Enes – Weiß auf der Rückseite.
    @Marco – Wenn dabei die original Facebook Funktionen genutzt werden und es zwang ist, dann ja.
    @Markus – m.E. widersprichst du dir da selbst. Wenn 99,9% keine Apps programmieren können, dann können 99,9% auch nicht alle Posts auslesen oder alle Fans einsehen ;) – aber egal wie es aussieht: Wenn man so verlost muss man mit dem Risko leben dass die eigene Seite gesperrt oder ohne Vorwarnung unwiederbringlich gelöscht wird…

  9. 16
    Markus

    Nö. Jeder Like, jeder Kommentar, jeder Fan und jeder öffentliche Share ist für jeden öffentlich sichtbar. Vielleicht nur kurz, aber lange genug, um es ganz einfach archivieren zu können. Zumindest würde ich Copy+Paste nicht direkt als technische Herausforderung sehen. ;)

    Also hophop, schnell den Artikel korrigieren. Solche Falschaussagen sind doch verleumderisch. Ich stell mir grad vor wie unsere Fans diesen Artikel lesen und wir sie deshalb ungerechtfertigterweise verlieren.

  10. 17
    Sabine

    Markus und wenn euer Gewinnspiel so aufsteigt wie das Beispiel von diesen FAME Leuten dann setzt ihr 24h Stunden am Tag jemanden hin der die Daten kopiert? Im ernst? Wers glaubt, haha!

    Die 24h Stunden Stelle gleicht dann noch den Copy&Paste Content ab, ob auch wirklich jeder Gefällt mir gedrückt hat, und geteilt, und Fan ist, und ob die zwei Alexander Schmidt auch wirklich die gleichen sind. Wie viel Freizeit habt ihr bei euch im Unternehmen?

    Und als ob du deinen Fans noch in langen Texten erklärst das sie nur öffentlich sharen dürfen? Und ihren Account so einstellen müssen das man sie auch anschreiben kann? Schick doch mal ein Beispiel von euch, das will ich sehen! Damit sind doch dann 99,9% auch überfordert.

    Ich finde um Falschaussagen handelt es sich von Philipp Roth nicht, da ja erklärt wird wer was sieht und auch erwähnt wird dass man als Nutzer durchaus gewinnen kann, besonders bei kleinen Gewinnspielen. Nur Unternehmen sind mit dieser Taktik auf dem Holzweg. Als seriöses Unternehmen würde ich mich gar nicht trauen keine TNB zu definieren, im Worst-Case können sich die Kunden ja erklagen was sie wollen…

    Kleine Sachen würde ich wohl auch mal kurz auf der Pinnwand verlosen, wenn man mit 10 – 300 Teilnahmen rechnen kann, dann bleibt es ja übersichtlich und man kann fair verlosen. Aber ansonsten kannst du gerne mal erklären wie man ein erfolgreiches Gewinnspiel trotz Faceboook Einschränkungen verwaltet, dann lernen hier alle noch etwas.

  11. 18
    Sabine

    PS: Solche Gewinnspielfans doch sowieso total (sorry für die Aussprache) scheiße: keine Interesse am Produkt, nicht die Zielgruppe, tun auf der Seite nichts, sind ganz oft Fake Accounts, beschimpfen sogar manchmal wirkliche Kunden. Auf diese Fans verzichtet man gerne!

  12. 19
    Andreas

    @Philip Roth:

    Ich schließe mich da deiner Meinung an, was die 99,9% anbelangt. Und außerdem: Ich kann nicht programmieren oder ich kann mir keine Custom Tabs leisten sind keine akzeptable Ausrede, um gegen die Richtlinien verstoßen zu dürfen. Außerdem gibt es haufenweise gute Tools da draußen, um ohne Programmierkenntnisse Custom Tabs aufzusetzen. Pagemodo und North Social oder auch 247Grad hat hervorragende Standardmodule, die für jeden leistbar oder sogar gratis sind.

  13. 20
    Stefan

    Danke für die erklärenden Worte.
    Und wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, wird vor allem eins deutlich: Gewinnspiele sind immer noch wahnsinnig wichtig, um Fans zu gewinnen. Wie einfallslos. Mir sind gute oder interessante Produkte oder Dienstleistungen immer noch wichtiger…

  14. 21
    Markus

    @Sabine, wenn es sein muss, natürlich. Versteht sich doch von selbst, daß jeder der gemacht hat was sollte, auch seine faire Chance kriegt zu gewinnen.

    Und klar sind das Falschaussagen. Nur, weil es Zeitaufwendig ist, bedeutet es nicht, daß es unmöglich ist.

  15. 22
    Tortendeko

    Eigentlich ist es doch ganz einfach. Wir haben es für die Fan Page http://www.facebook.com/deridenshop durchgeführt. Ein paar Infos im Schnelldurchlauf
    1. Facebook Richtlinien lesen.
    2. Konzept ausarbeiten (da Scheidern viele).
    3. Partner für zusätzliche Gewinne zum Gewinnspiel suchen
    4. Facebook Unterseite erstellen wo jeder FAN werden muß, der beim Gewinnspiel mitmachen will.
    5. Auf eine extra Internetseite verlinken.
    6. Natürlich wollen wir auch was von den Fans, dass bedeutet, gewisse wichtige Fragen zum Shop, Internetseite stellen, welche zu beantworten sind. Auch hier etwas nachdenken.
    7. Danach die Grundsätzliche Info wie Name, Nachname, E-Mail Adresse eintragen lassen und die Gewinnspiel Richtlinien bestätigen lassen. (Denkt an die Möglichkeit, den Gewinner auch auf der Facebook/Internetseite zu veröffentlichen)
    8. Auf seiner eigenen Internetseite für das Gewinnspiel werben
    9. In Facebook Anzeigen erstellen und schalten, kann ja wunderschön die Zielgruppe definiert werden.
    10. 3 Wochen vorher anfangen Fans/Internetbesucher auf die Aktion aufmerksam zu machen.
    11. Das Gewinnspiel nicht länger als 14 Tage laufen lassen. Wichtig, das Ende des Gewinnspiels genau bekannt geben.
    12. Nun aktiv in das Geschehen eingreifen z.B. bei so und so viel Fans gibt es noch einen extra Preis…..usw.
    13. Auswerten
    Natürlich gibt es auch die Gewinnspiel Hunter, die Absprungrate war aber sehr gering. Am Schluß haben wir mehr Fans gehabt als Teilnehmer am Gewinnspiel.
    Wer näherer Infos haben will, kann sich gegeben falls bei mir melden.

  16. 23
    Sabine

    @Markus – ich glaube du redest dich hier nur raus. Für ein Gewinnspiel unter allen Fans müsste man sogar von Anfang an aufzeichnen wer die Fans sind, bevor man vlt. überhaupt nur an ein Gewinnspiel denkt.

    Ein gutes aktuelles Beispiel ist auch: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=287974314556017 -> „Liken & Teilen ist Pflicht“, das man öffentlich sharen muss steht nirgends. 11.000 Likes in 4 Tagen -> um aufzuzeichnen wer Like gedrückt hat muss da wirklich immer jemand dran sitzen. Glaubt man wirklich im ernst jemand das sie das gemacht haben? Wie naiv kann man sein… ich bin ja bei Facebook Gewinnspielen schon froh wenn den Preis nicht total rein zufällig ein Freund der Firma gewinnt…

    Wenn nicht mal du euer ach so positives Beispiel zeigen willst in dem ihr alles schön aufzeichnet (damit auch noch mal gegen die FB Richtlinien Verstößt und btw. auch gegen deutsche Gesetze) und alle Fans so toll aufklärst…

    Solche Gewinnspiele haben einfach rein gar nichts mehr fairen Verlosungen zu tun. Auch wenn du es hier schön reden willst das alles irgendwie möglich ist.

  17. 24
    mk-design

    Ist denn erlaubt in einem extra Reiter mit iFrame Wrapper eine Seite mit dem Hinweis “ Fan werden, mitmachen und gewinnen“ zu erstellen und dann nach dem der Button „Gefällt mir“ getätigt wurde, das Gewinnspiel erklären bzw. direkt auf eine Landing-Page der Unternehmensseite verlinken? Also nicht die Anwendung von Drittanbieter nutzen?

  18. 27
    Frank

    Was hier noch fehlt ist die offizielle Mailadresse von Facebook wo man unseriöse Facebookseiten/Gewinnspiele mit Screenshots melden kann, denn oft genug nehmen die ihren eigen Mists raus wenn man sie beim Lügen erwischt, man wird geblockt wenn man sie anspricht wann ne auslosung ist usw. oder wenn bei einer Seite wo Leute von überall her am Gewinnspiel teilgenommen haben und nur eine Stunde nach der Auslosung Fotos der angeblichen Überganbe von 10 MacBooks als Beweis das die Verlosung kein Fake online gestellt wurden. Ich fand das so zum Schießen.

    Der melden Button auf der Facebook Seite ist ehrlich vorn Ar*** da währe es besser eine Mailadresse zu kennen wo man ne Mail mit Erklärung und Screenshots und Namen von Zeugen hinschicken kann.

    LG von Frank

  19. 28
    TomTom

    Es gibt ja Seiten, die derartig „fragliche“ Gewinnspiele zusammentragen oder deren einziges Geschäftsmodell die Werbung für eine Site mittels „Gefällt mir“-Klick ist, z.B. KingKeks. Da die bspw. – aber auch viele andere – automatisch meine Mail-Addi haben, sollte es doch überhaupt kein Problem sein, mit mir in Kontakt zu treten, sofern ich gewinnen sollte. Oder sehe ich das falsch?

  20. 29
    Tanja

    Hallo zusammen,

    wir möchten gerne ein Gewinnspiel bei Faceebook durchführen. Folgendes ist geplant:

    Wir möchten einen Aufruf starten, Geschichten auf der Pinnwand zu posten.
    Die besten Geschichten werden von uns auf unserer Website und auf Facebook unter einer neuen Registerkarte wieder gepostet.

    Wäre das noch im Rahmen des Erlaubten bei Facebook? Können Sie uns da helfen?

    Vielen Dank!

    Tanja

  21. 30
    Ashe

    Hallo Tanja,

    wenn ich die FB Richtlinien richtig verstanden habe, ist das nicht erlaubt, da Gewinnspiele IMMER über eine Applikation laufen müssen, sprich auf einem extra Pagetab, der eine externe Gewinnspielseite abruft.

    Ihr könnt ja aber auch eine App entwerfen, in die die Teilnehmer Geschichten schreiben können und die von vorherigen nachlesen können.

    Viele Grüße,
    Ashe

  22. 33
    AlejandroFefe

    Jetzt macht auch FFN Niedersachen mit… Wir verlosen zwischen allen Fans…

    Antwort, als ich diese informierte: „vielen Dank für Deine Mail. Wir als Admin der Seite können sämtliche Personen einsehen, denen unsere Seite gefällt. Insofern können wir problemlos einen Gewinner bestimmen.
    Viele Grüße aus dem ffn Funkhaus in Hannover „

  23. 36
    allfacebook.de | Facebook lockert die Promotion Guidelines: Freifahrtschein für “Like & Comment” Gewinnspiele auf Facebook mit einigen Stolperfallen!

    […] Die Vorteile davon liegen auf der Hand. Gewinnspiele auf der Pinnwand sind einfach und dazu noch deutlich viraler, als die meisten Gewinnspiele in Apps. Während der Aufwand für ein Gewinnspiel sinkt, steigt das Potential. Was zuerst mal eine deutliche Verbesserung für Unternehmen und Administratoren darstellt. Gewinnspiele, die wir vor einem Jahr auseinandergenommen haben, gehen nun also: […]

+ Hinterlasse einen Kommentar