Facebook Developers World HACK – Berlin

Like it?
Share it!

Letzte Woche am Dienstag, 11.09.2012, fand der Facebook Developers World HACK im Café Moskau in Berlin statt. Eine Roadshow von Facebook Partnership Engineers um die Entwickler-Community weltweit mit Knowledge und Insider-Tipps zu Facebook APIs, Mobile SDKs und Open Graph zu versorgen.

Stationen der Tour waren und sind: Austin, Mexico City, Buenos Aires, São Paulo, Berlin, Taipei, Jakarta, Bangalore, Barcelona, Vancouver, Warschau und Moskau.

Die Veranstaltung war sowohl Vortrag als auch Wettkampf: Vormittags Vorträge, Nachmittags hacken und Abends Preisverleihung. Für die Teams gab es dabei 4 offizielle Kategorien, in denen sie antreten konnten:

  • Best Mobile Integration
  • Best Open Graph Integration
  • Best Game
  • Best Overall Integration

In Kooperation mit Recognize.IM, 500px und Deezer wurden noch 3 Sonder-Preise für die beste Integration der jeweiligen API ausgelost.

Zuerst hielt Simon Cross einen Vortrag über die Vorzüge der Facebook Plattform an sich. Quintessenz dabei: Nutzer können durch Apps ihre Geschichten erzählen, für Entwickler ist es eine “Community-Growth-Machine”. Als Beispielhafte Integrationen wurden Soundcloud und Endomondo genannt: Viele Plattformen, viele Clients, doch der Open Graph als zentrales Element für Verbreitung hält alles zusammen.

Next up: Die Mobile Facebook Platform von Bruce Hazan. Die Fakten: Facebook benötigte 8 Jahre um 955 Millionen Nutzer zu erreichen, aber nur die Hälfte der Zeit um 543 Millionen Nutzer auf den mobilen Plattformen zu haben. Er erläuterte die 3 Phasen einer erfolgreichen mobilen App: Build, Distribute, Promote. Um zu veranschaulichen, wie einfach die Facebook Integration bei “Build” abläuft, gab es Live-Coding für iOS und Android. “Promote” läuft am effektivsten über Sponsored Stories und “Distribution” liefert Facebook mittels den folgenden Elementen kostenlos:

Der letzte Vortrag über Games wurde von Gareth Morris gehalten. Games sind gute Showcases für optimale Integrationen: Sie bleiben auf Dauer und erzeugen viele Stories. Neben Achievements und Scores war das eigentliche Thema eher die optimale Integration von Requests, Feed, Open Graph und Notifications. Und nochmals der Hinweis, dass Mobile dem Desktop in Sachen Funktionalität der Facebook Plattform in nichts nachsteht und all diese Implementierungen ebenfalls bietet.

Zum Nachmittags haben sich die Teams gebildet und im ganzen Gebäude verteilt. Partnership Engineers von Facebook haben dabei auch ihre Hilfe angeboten.

Abends dann die Preisverleihung: 22 Teams haben sich beworben. Jedes Team hatte 2 Minuten die App zu pitchen, die des Nachmittags entwickelt wurde.  Die Jury bestand aus: Eric Wahlforss, Juliane Leopold und Zoe Adamovicz. Die Preise reichten von einem Rucksack bis hin zu einem iPad und wurden nach einer kurzen Pause vergeben.

Nach dem Facebook HACK 2011 in der Kalkscheune war das die zweite Hands-On Veranstaltung in Berlin. Facebook möchte damit die eigene Hackaton-Kultur promoten und dabei demonstrieren wie viel ein kleines, gut organisiertes Team in nur wenigen Stunden hinbekommen kann. Dabei ist ein Facebook HACK nicht zu verwechseln mit der f8. Das Format der f8-Konferenz dient ganz klar der Vorstellung von neuen Features.

[catablog_gallery id="25162"]

Seid ihr auch vor Ort gewesen? Wie war euer Eindruck von der Veranstaltung?


Diskutiere mit uns!